Gedankliche Tiefen

Wut, unglaubliche Wut

Ich frage mich immer wieder warum es sein muss, dass eine einzige Person einen derartigen Wutanfall in mir auslösen kann, dass ich ihr am liebsten den Kopf nach hinten drehen würde. Wie kann es sein, dass ein erwachsener Mensch mit mehr als 50 Jahren Lebenserfahrung einfach partout nicht mit seinem Geld wirtschaften kann und andere ausnutzen muss, um überhaupt über den Monat zu kommen? Wie kann es sein, dass diese Person es regelmäßig schafft sich in den "Opfer-Status" zu katapultieren und andere so zu manipulieren, dass sie uns mittlerweile hassen, weil wir angeblich die Bösen sind? Es macht mich fertig. Es macht mich wirklich richtig fertig und ich habe keine Chance etwas dagegen zu tun. Ich kann ihr den Geldhahn abdrehen, klar, aber das hindert sie nicht daran von unserem Essen zu essen. Meine Zutaten zu öffnen und im Kühlschrank verschimmeln zu lassen, weil sie plötzlich doch keine Verwendung mehr dafür hat. Unsere Fertignudeln wegzufressen, überhaupt alles mitzuessen und zu trinken was wir gekauft haben. Und am Ende jeden Monats beschwert sie sich, dass sie arme alte Frau arbeiten gehen muss, um uns über den Monat zu bringen. Dass die neue Kaffeemaschine von unserem Geld gekauft wurde zählt dann nicht mehr. Dass ich jeden Monat mehr als 150 Euro in diese Frau investiere wovon ich vielleicht mal 10 Euro am Ende des Monats wiederbekomme, das zählt nicht. Aber hauptsache unser Stromanbieter ist schuld, dass sie nicht von Anfang an den Strom angemeldet und bezahlt hat. Hauptsache alle anderen sind schuld, dass der Staubsauger kaputt gegangen ist und dass sie statt sich einen Neuen für 50 Euro zu kaufen, die Reperatur für 150 Euro abstottert. Hauptsache jeder gibt ihr Geld, kriegt nen feuchten Händedruck dafür zurück und ist abgrundtief böse, wenn derjenige keinen Bock mehr darauf hat sich ausnutzen zu lassen. Hauptsache der arme Hund kratzt sich seit Monaten zu Tode und sie kauft sich lieber neue Klammotten als mit ihm zum Tierarzt zu gehen. Hauptsache alle sind böse nur sie ist das arme kleine Opfer. Und hauptsache selbst Beleidigungen der übelsten Art um sich schmeißen und dann sagen "Schafft euch halt ein dickeres Fell an"... Es gibt Tage wie diese an denen ich mir einfach wünsche Psychopath zu sein. Kein Gewissen, keine Hemmschwelle. Klingt grausam, aber es wäre um so vieles einfacher. Oder strohdumm und glücklich damit, weil ich die Hälfte sowieso nicht verstehen würde. Das ist doch kein Leben...

27.10.14 20:11

Letzte Einträge: Wunde Punkte..., Probleme anderer Leute..., Und mal wieder..., #wireinander

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen